01.01.2016

Arbeitsgruppentermine

Die vom Verein braunschweiger forum mitgestalteten Arbeitsgruppen geben ihre Termine für den Januar und Februar 2016 bekannt:
Di, 05.01.2016 19:00 Uhr: MoVeBS:        Bra
unschweig, Grüner Laden, Friedrich-Wilhelm-Straße 47
Mi, 13.01.2016 19:00 Uhr: Radlerstammtisch: Herman‘s, Schleinitzstrasse 18

Di, 02.02.2016  19:00 Uhr: Arbeitskreis Ringgleis: Treffpunkt nach Absprache 
Mi, 10.02.2016 19:00 Uhr: Radlerstammtisch: Herman‘s, Schleinitzstrasse 18

 


20.10.2015

Mitgliederversammlung am 26.11.2015

Die diesjährige Mitgliederversammlung (MV) findet am 26. November 2015 ab 19:00 Uhr statt.
Ort:        Braunschweig, Brunsviga Kreativraum, Karlstr. 35
Die Sitzung ist öffentlich. Interessierte Gäste sind willkommen!
Einladung mit Tagesordnung und weiteren Hinweisen (PDF 159KB)

 


25.09.2015 

26. September: Inforadtour „Vom Wutbürger zum Gutbürger ?"

Info-Radtour des braunschweiger forums zu dessen 35-jährigen Bestehen

Aus Anlass seines 35-jährigen Bestehens lädt das braunschweiger forum e.V. an diesem Sonnabend, den 26. September zu einer mehrstündigen Info-Radtour ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Gaußberg/Inselwall. Unter dem Titel „Vom Wutbürger zum Gutbürger ?“  wird dabei auf Projekte und Planungen zurückgeblickt, zu denen das forum in den vergangenen Jahren Anregungen gegeben oder an denen es mitgewirkt hat. Auch aktuelle stadt-planerische Fragen werden bei der ca. 4-stündigen Tour diskutiert. Im Anschluss daran ist eine gemütliche Einkehr vorgesehen. Das forum hatte sich 1980 als Reaktion auf die seinerzeit wenig bürgernahen Planungen der Stadtverwaltung gegründet. Im Fokus der Kritik standen besonders die (autogerechte) Verkehrsplanung und die z.T. wenig sensible Stadtgestaltung in der Braunschweiger Innenstadt während der 1970er Jahre. Später engagierte sich der Verein auch im Bereich Umweltschutz und zur stärkeren Berücksichtigung der Belange von benachteiligten Gruppen (Behinderte, Kinder, Sinti und Roma) bei der Stadtplanung. Seit vielen Jahren setzt sich das bs-forum zudem für den Ausbau des Braunschweiger Ringgleises zu einem Rad- und Gehweg und eine Beschilderung des Kleine-Dörfer-Weges ein. 


23.08.2015 

29. August: Inforadtour "Kirchenvisite auf den Spuren von Adolf Quensen"

Zu einer Info-Radtour auf den Spuren des braunschweigischen Hof- und Dekorationsmalers Adolf Quensen lädt an diesem Sonnabend, den 29. August 2015 das braunschweiger forum e.V. ein. Treffpunkt zu der ca. 30 km langen Tour ist um 11:00 Uhr am Burglöwen auf dem Burgplatz.Unterwegs wird über das Leben und Wirken von Adolf Quensen (1851-1911), einem Zeitgenossen des Braunschweiger Stadtbaurates Ludwig Winter, an Beispielen  informiert. Dabei wird auch das ehem. Wohnhaus in der Bertramstr. und sein Grab auf dem Hauptfriedhof angesteuert.Quensen, der in BS und Umgebung neben zahlreichen Kirchen auch den Rittersaal in der Burg Dankwarderode im Stil des Historismus ausmalte, zählte zu bekanntesten Kirchenmalern seiner Zeit. Kurze Kirchenvisiten sind vorgesehen in Sickte, Apelnstedt und in BS-Melverode.

 


09.07.2015 

12. Juli: Fahrrad-Gottesdienst in St. Michaelis - Anschließend Radtour nach Leiferde

An diesem Sonntag, den 12. Juli laden die St. Michaelis-Gemeinde und das braunschweiger forum e.V. um 10 Uhr alle Radelfreunde zu einem Fahrrad-Gottesdienst mit anschließender Radtour ein. Im Gottesdienst und in der Predigt von Pastor Christoph Berger dreht sich vieles, aber nicht alles um das Fahrrad. Passend zur Jahreszeit gibt es auch Gelegenheit zum Mitsingen sommerlicher Lieder und Choräle. Die anschließende – ca. 20 km lange- Familienradtour startet um 11:15 Uhr an der St. Michaelis-Kirche, Echternstr.67 und führt auf weitgehend autofreien Wegen und in entspanntem Tempo nach Leiferde, wo die RadlerInnen bei Kaffee und Kuchen empfangen werden. Unterwegs wird es auch einige Braunschweiger Radellieder zu hören geben – begleitet von Hans-W. Fechtel (vom Duo Lyrik & Musik) auf der Gitarre. Der Fahrrad-Gottesdienst in St. Michaelis findet bereits zum 4. Mal statt; er erfreut sich wachsender Beliebtheit und ist für viele eine feste Größe im Braunschweiger Fahrrad-Sommer. 

 


10.06.2015


17. Juni: Satirischer Stadtrundgang durch die Braunschweiger Innenstadt

Zu einem satirischen Stadtrundgang mit Rezitation und Gesang lädt am Mittwoch, den 17. Juni das braunschweiger forum e.V. ein. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Lessing-Denkmal/Lessingplatz.  

An den „Originalschauplätzen“ trägt Hans-W. Fechtel vom Duo „Lyrik & Musik“ selbstverfasste Gedichte und Lieder zur Braunschweiger Stadtgeschichte und zum aktuellen Geschehen in der Löwenstadt vor. Nicht nur assimilierte Zugereiste, sondern auch spottresistente Klinterklater bekommen so einen höchst vergnüglichen „neuen“ Blick auf die Umgebung. Die Teilnahme an der 90-minütigen Führung ist frei (Hutkasse).

 


26.05.2015

Entdeckungs-Radtour zw. Oker und Ilse



Zu einer ganztägigen Entdeckungs-Radtour zw. Oker und Ilse lädt am Sonntag, den 31. Mai 2015 das braunschweiger forum e.V. ein. Treffpunkt ist um 9:00 Uhr am Braunschweiger Hauptbahnhof (Stadtseite), von wo aus es per Bahn+Bike nach Börßum geht. Die ca. 25 km lange Info-Radtour führt entlang der Brunnenfelder zunächst nach Hornburg (Stadtbesichtigung) und nach Isingerode (Einkehr). In Schladen ist ein Besuch des Heimatmuseums und der ehem. Kaiserpfalz Werla geplant. Die Rückfahrt nach Braunschweig erfolgt wieder mit der Bahn (ab Börßum). Wegen der begrenzten Fahrradmitnahme in der Bahn ist eine Voranmeldung erforderlich (Fechtel, Tel. 40 03 39).

Die Kosten der Bahnfahrt wird auf die TeilnehmerInnen umgelegt.
 


21.04.2015

Bunker in Braunschweig - 70 Jahre danach
bs-forum lädt am 26.4. zur Info-Radtour ein

Zu einer mehrstündigen Info-Radtour zur Geschichte der Bunker in Braunschweig lädt an diesem Sonntag, den 26. April der Verein braunschweiger forum e.V. ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Altstadtrathaus.

Nach einer Einführung durch den Braunschweiger Bunker-Experten Wolfgang Ernst werden zunächst 2 Kurzfilme zum Bunkerbau gezeigt. Danach geht es auf die ca. 25 km lange Strecke durch die Innenstadt und den Braunschweiger Norden, bei der vor-Ort über die Geschichte von zahlreichen Bunkern und Luftschutzanlagen aus dem 2. Weltkrieg informiert wird. In einem der Bunker findet auch eine (Kurz)Besichtigung statt.

Ein spezieller Fokus liegt auf der Nachnutzung der Bunker nach dem 2. Weltkrieg und deren Umbau zu Wohn- oder Geschäftsgebäuden. Unterwegs ist eine Einkehr vorgesehen.

Anmeldungen zu der etwa 5-stündigen Tour sind nicht erforderlich.
Es wird ein Kostenbeitrag von 3 EUR erhoben.
 


05.04.2015

09. April 2015: Litera(d)tour zum Westbahnhof
Erste Litera(d)Tour der Saison 2015 mit Liedern, Texten und Gedichten zum Frühling

Auch im Jahr 2015 bieten  das braunschweiger forum e.V. und das Duo Lyrik &Musik wieder mehrere Litera(d)Touren mit anschließender Lesung in Braunschweiger Grünanlagen an.  Die Touren finden jeweils am ersten Donnerstag im Monat statt. Erster Termin ist Donnerstag, der 9. April. Die etwa 10 km lange Tour startet um 18 Uhr am Gaußdenkmal (Inselwall/Schubertstr.). Ziel ist der „Garten ohne Grenzen“ am ehem. Westbahnhof (Ende Blumenstr.) , wo Arndt Gutzeit unter dem Motto „Frühling mit Lenz“ Zärtliches aus Suleyken vorträgt. Umrahmt wird die Lesung mit Liedern, darunter auch einige Chansons von Fritz Graßhoff, die Hans-W. Fechtel auf der Gitarre begleitet. Es darf aber auch mitgesungen werden. Anschließend Einkehr in einen Biergarten. Die Veranstalter bitten darum, Sitzkissen und/oder Klapphocker mitzubringen. Die Teilnahme an der Radtour ist kostenlos (Lesung: Hutkasse).

Weitere Litera(d)Touren finden den Sommer über jeweils am 1. Donnerstag im Monat zu und an den schönsten Plätzen in den Braunschweiger Grünanlagen statt.

 


23.03.2015

Ringgleis: Wie geht es weiter? Arbeitsgruppe bleibt aktiv!
Die vereinseigene Arbeitsgruppe Ringgleis will auch in 2015 die Weiterentwicklung des Ringgleises begleiten und - wenn nötig - weiter vorantreiben. Dazu werden mehrere Radtouren stattfinden, die in diesem Flyer (PDF)  zusammengefasst sind. Nächstes Treffen der Aktiven ist am 8. April 2015 19:00 Uhr gemeinsam mit der AG Radverkehr in Lothars'Dialog.


13.03.2015

RAD'15 am 22. März: Präsentation des Fahrradprogramms
Die größte regionale Fahrradmesse im Braunschweiger Bereich wird am Sonntag, 22.März wieder von der Fahrradinitiative Braunschweig organisiert. Veranstaltungsort ist die Brunsviga (Karlstr. 35). Dafür steht jetzt der aktuelle Flyer (PDF) mit Angaben zu den Ausstellungsinhalten, Lageplan und den Vorträgen zur Verfügung. Die AG Radverkehr des braunschweiger forums präsentiert sich im Raum G3 im 2. Obergeschoss. Mitglieder  der Gruppe stellen in zwei Vorträgen das Fahrradprogramm sowie in einem gesonderten Vortrag die aktuellen Planungen zum Ringgleis vor. Die movebs präsentiert ihre Ausstellung zur Weiterentwicklung der Stadtbahn im Foyer und der Cafeteria.


03.03.2015

Ausstellung Stadtbahnausbau Braunschweig – Visionen und Konzepte (Ausstellung)

Die Initiativgruppe "MoVeBS", an der auch die AG Bus und Bahn des braunschweiger forums mitgestaltet, hat mehrere Pläne zu möglichen neuen Stadtbahnstrecken und Änderungen im Bestandsnetz ausgearbeitet. Diese werden nun im Rahmen einer Ausstellung in der Brunsviga der Öffentlichkeit vorgestellt. Nach der gestrigen, erfolgreichen Eröffnung mit zahlreichen Besuchern kann die Austellung nun in den nächsten 3 Wochen besucht werden. Mehr Infos unter movebs.de/.


02.03.2015

03. März: Erinnerung an die Deportation der Braunschweiger Sinti

Bild: Sinti-Gedenkfeier 2009, Foto Heiderose Wanzelius

Am 3. März findet um 18 Uhr in Erinnerung an die Deportation und Ermordung Braunschweiger Sinti + Roma während der Zeit des Nationalsozialismus,  eine Gedenkfeier statt, zu der das Sintiforum Braunschweig, das braunschweiger forum und die Taizee Gruppe von Herbert Erchinger einladen. Wir treffen uns vor der Gedenkstätte im Erdgeschoss des Rathauses.

In diesem Jahr werden wir nach der Veranstaltung gemeinsam ins Haus der Kulturen, Am Nordbahnhof 1 aufbrechen. Der Fachbereich Kultur der Stadt Braunschweig lädt dort ab 19 Uhr zu einem Konzert der Jazz-Swing-Band "Romeo Franz & Ensemble" ein. Sie stellen ihr Programm mit Klageliedern und lyrischen Texten der Sinti + Roma vor.

 
Sinti und Roma haben alte kulturelle Traditionen. Ihre Lyrik + Poesie, ihre Musik und die Kunst zu erzählen, vermitteln einen lebendigen Ausdruck ihrer Identität. Alltagsrfahrungen werden poetisch erzählt und die Liebeslyrik erhält einen besonderen Stellenwert. Klagelieder und lyische Texte, die über die Zeit der Verfolgung erzählen,schließen den Spannungsbogen. Rom Som ist weltweit das einzige Projekt, in dem Lyrik, Prosa und Musik der Sinti und Roma zusammen vorgestellt werden.